über Mit der Flöte unterwegs

Flöte und Klavier / Flöte und CD

„Moment mal - das Stück kenne ich doch...!“
Wenn beim ersten Hören dieser Eindruck entsteht, dann
freut es mich sehr!
Stimmungsvolle Playbacks sind eine wunderbare
Gelegenheit, Schüler / Schülerinnen zum Musizieren
anzuregen, oder die CD dient als Anregung beim Duospiel
mit einem Klavierpartner.
Die Stücke bieten eine breite Palette an Gestaltungsmöglichkeiten.
Je nach Stand der SpielerInnen können dabei Klang, Dynamik,
Artikulation oder Phrasierung geübt werden.

Gehen Sie auf Entdeckungsreise!

Inhalt:
Rainy Summerday, Der irische Flötenspieler, China, Heimweh, Paris
Afrika, Finnisches Wiegenlied, New Orleans, Western, Back Again

Zu bestellen bei: www.zerluth.de

Rezension der Zeitschrift "Ensemble" (Nr.3 / 2009)

Der Clou ist natürlich die beigefügte Playback-CD, mit der sich die Musik überall mitnehmen lässt: zum Besuch der Großeltern, zu welchem Ergebnis der von ihnen gesponserte Flötenunterricht geführt hat(...) Eine so liebevoll und professionell erstellte Begleit-CD habe ich selten gefunden. Kein hastig dahingespieltes Klaviergeklingel oder gar den MP3-Knopf des Notenschreibprogrammes gedrückt - hier sind richtige Musiker bei der Sache. Jedes Stück hat einen anderen Sound verpasst bekommen: mal rockig wie eine amerikanische Fernsehmusik aus den Achzigern à la Mike Post und Peter Carpenter, mal ausgelassener Zirkusstimmung und dann wieder als Afrikanisch-karibische Klangcollage. Das alles ist so stilsicher und clever komponiert, dass sich die CD seit über einer Stunde in meinem CD-Player dreht.
Im Vergleich zu den komplexen - aber immer „Open-Air-tauglichen“ - Arrangements der Playback-CD ist die Klavierbegleitung keineswegs unnötig kompliziert. Sie enthält alle wesentlichen Elemente eines Songs und lässt sich auch von einem Nichtprofi ohne besondere Schwierigkeiten bewältigen. Und auch der Flötenpart klingt schwerer, als er tatsächlich ist: Wer zwei oder drei Jahre Spielerfahrung mitbringt, der wird keine Probleme damit haben, sich nach kurzer Zeit mit seinem Ghetto-Blaster zu bewaffnen und den Marktplatz seiner Heimatstadt zu bespielen.
Ob sich hier ein heimlicher Sommerhit anbahnt?